Artikel

Hochschule nach modernsten energetischen Standards modernisiert

zweite Phase der Renovierung abgeschlossen

Für 2,2 Millionen Euro hat die Diözese Rottenburg das Gebäude der Hochschule für Kirchenmusik renoviert und dabei energetisch auf den modernsten Stand gebracht. Neben der Isolierung und der Umstellung der Heizung auf Holz-Pellets wurde eine Photovoltaik-Anlage sowie eine Solarthermie-Anlage mit einer Gesamtleistung von über 30 kWp zur Energieerzeugung installiert. Über die aktuelle Energiegewinnung und die damit verbundene CO2-Ersparnis informiert eine Schautafel am Eingang.

Die Sanierung erfolgte im Rahmen der so genannten Ökologischen Bestandsentwicklung. Diese ist Bestandteil der im Frühjahr 2007 durch Bischof Gebhard Fürst ins Leben gerufenen und im Juli desselben Jahres der Öffentlichkeit vorgestellten Klima-Initiative und bedeutet, dass bei Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen, die bei den rund 5.000 kirchlichen Gebäuden in der Diözese anstehen, klimaschonende Technik nach den neuesten Standards zur Anwendung kommt.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf der Website der Diözese Rottenburg hier.