Artikel

Musik zur Marktzeit – Andreas Kaiser

Musik zur Marktzeit im Dom St. Martin – 11.00 Uhr

Werke von J.S. Bach und César Franck

 

 

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Leipziger Choräle
Allein Gott in der Höh’ sei Ehr’
BWV 662
Allein Gott in der Höh’ sei Ehr’
BWV 663
Trio super: Allein Gott in der Höh’ sei Ehr’
BWV 664


César Franck (1822–1890)
Trois chorals pour grand orgue
1. Choral in E-Dur

Die Musik zur Marktzeit startet zum Sommersemester am Do., den 27. April 2017 um 11.00 Uhr im Dom St. Martin mit Andreas Kaiser an der Sandtner-Orgel. Das Konzert wird mit drei Choralvorspielen über den Choral „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ von Johann Sebastian Bachs eingeleitet. Bach bearbeitete den Choral auf unterschiedliche Weise: zunächst im Sopran, dann im Tenor und schließlich als Trio. Die Leipziger Choräle, 18 an der Zahl, stellte Johann Sebastian Bach in seinen letzten Lebensjahren zusammen.

Im Anschluss wird der erste Choral in E-Dur aus den „Trois chorals pour grand orgue“ von César Franck zu Gehör gebracht. Die drei Choräle stellen Francks letztes großes Orgelwerk und zugleich Höhepunkt seines musikalischen Schaffens dar. Sie sind von großem religiösem Ernst geprägt und in ihren Dimensionen eher der Konzertorgel zugedacht.

Andreas Kaiser wurde 1991 in Augsburg geboren und erhielt dort seinen ersten Klavier- und Orgelunterricht. Seit April 2016 studiert er im Studiengang „Bachelor Katholische Kirchenmusik“ an der Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg am Neckar. Das Fach Orgelliteraturspiel belegt er bei Heinrich Walther.

 

Der Eintritt ist frei.