Artikel

Orgelkonzert Daniel Beckmann, Mainz

B–A–C–H / Werke von Bach, Liszt, Schumann und Reger

 

Franz Liszt (1811–1886)
Präludium und Fuge über den Namen B-A-C-H
(komp. 1855/56, revid. Fassung 1870)

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Aus der Kantate „Gott der Herr ist Sonn und Schild“ BWV 79
Choral „Nun danket alle Gott“, Fassung für Orgel: Virgil Fox (1912–1980)

Robert Schumann (1810–1856)
Aus den Sechs Fugen über den Namen B-A-C-H, Op. 60
- I. Langsam - Nach und nach schneller und stärker
- II. Lebhaft
- III. Mit sanften Stimmen

Johann Sebastian Bach
Aus der Ratswahlkantate „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“, BWV 29
Sinfonia, Fassung für Orgel: Marcel Dupré (1886–1971)

Max Reger (1873–1916)
Fantasie und Fuge über B-A-C-H
Op. 46

Daniel Beckmann wurde 2010 durch Karl Kardinal Lehmann 29‐jährig zum Domorganisten an den Hohen Dom St. Martin zu Mainz berufen, wo er seither die Hauptverantwortung für die liturgische und außerliturgische Orgelmusik trägt. So initiierte er die monatlichen Orgelmatineen und den Internationalen Orgelsommer und plant derzeit eine groß angelegte Renovation der Domorgel. Darüber hinaus ist er regelmäßig auch als Gast in führenden Orgelmusikzentren des In- und Auslandes zu hören und wurde vielfach mit renommierten Preisen bedacht, von denen der erste Preis des Internationalen Orgelwettbewerbs von Saint-Maurice (Schweiz/2009), ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs (Berlin/2005), die Mitgliedschaft der "50. Bundesauswahl Junger Künstler" des Deutschen Musikrats und der Kulturpreis seiner Heimat (Kreis Olpe/2011) genannt sein mögen. Zahlreiche TV-, CD- und Rundfunkproduktionen runden die Tätigkeit ab.

Daniel Beckmann studierte bereits zu Schulzeiten als Jungstudent an der Hochschule für Musik in Detmold, wo er nach dem Abitur alle Prüfungen in den Fächern Orgelliteraturspiel und -improvisation im Rahmen der Studiengänge Kirchenmusik (A-Examen) und Orgel (künstlerische Reifeprüfung & Konzertexamen) mit Auszeichnung ablegte. Zu seinen Lehrern zählen Gerhard Weinberger (Orgelliteraturspiel), als dessen Assistent er von 2004 bis 2007 an der Musikhochschule lehrte, und Tomasz Adam Nowak (Orgelimprovisation). Zahlreiche Meisterkurse ergänzen diese Ausbildung. Von 2006 bis 2010 wirkte er als Dekanatskirchenmusiker in Paderborn und hatte einen Lehrauftrag für künstlerisches Orgelspiel an der dortigen Universität inne.
http://www.danielbeckmann.de/index.htm