Künstlerische Ensembles

Künstlerische Ensembles der Hochschule

In einer Vielfalt von Konzerten und Veranstaltungen sind die Inhalte unseres Unterrichts zu hören:

Der Hochschulchor

Der Chor der ökumenisch kooperierenden Hochschulen für Kirchenmusik Rottenburg und Tübingen setzt sich aus den Musikstudierenden beider Hochschulen und interessierten Sängerinnen und Sängern aller Fakultäten und Berufsgruppen aus Tübingen und Umgebung zusammen. Herzlich eingeladen sind sängerisch Begeisterte aller Stimmgruppen, die auch bereit sind, den Notentext einzelner Abschnitte selbständig zu erarbeiten. Zusammen mit den angehenden Berufsmusikern werden Sie ein lebendiges und flexibles Ensemble bilden, das professionelle Orientierung und menschliches Miteinander verbindet.

Der Kammerchor der Hochschule

Im Kammerchor der Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart singen Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge in Kirchenmusik, sowie Studierende in der nebenberuflichen C-Ausbildung und Studierende im Aufbaustudiengang Chorleitung. Außerdem ist das Ensemble offen für interessierte und ambitionierte Gastsänger.

Ursprünglich als Chor zu Übungszwecken formiert, um den Studierenden sängerische und chorleiterische Erfahrungen zu ermöglichen, repräsentiert der Kammerchor die Hochschule inzwischen bei diversen Anlässen und Feierlichkeiten, gestaltet Gottesdienste und Konzerte mit oratorischer Literatur und A-Cappella-Werken und folgt auch Einladungen über die Region hinaus. So kamen unlängst Händels „Judas Maccabäus“ oder Brahms‘ Liebesliederwalzer zur Aufführung, sowie zahlreiche kleinere Werke.

In der Nachfolge der Professoren Stefan Schuck und Jan Schumacher leitet heute Prof. Alexander Burda das Ensemble, das jedoch immer wieder auch von den Studierenden selbst dirigiert wird.

Schola gregoriana der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg in Marmoutier

Schola Gregoriania

Die Schola Gregoriana der Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart, die seit 1980 durch Bernhard Schmid und seit Oktober 2013 durch Inga Behrendt geleitet wird, besteht überwiegend aus Studierenden und Absolventen der Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart sowie aus Gasthörern der Unterrichtseminare.

Sie stellt sich mit Freude die Aufgabe, in Gottesdiensten und in Konzerten Gregorianischen Choral zu singen und Zugänge zum Gebet zu eröffnen. In ihrer Praxis greift die Choralschola auf die Forschungsergebnisse der gregorianischen Paläographie und Semiologie zurück. Gregorianischer Choral steht damit stets im Dienst der Verkündigung der Heiligen Schrift.